„Denn was man Schwarz auf Weiß besitzt,
kann man getrost nach Hause tragen.“

Johann Wolfgang v. Goethe; Faust

Wie wichtig ist Gedrucktes in Zeiten von Web 2.0 überhaupt noch?

Druckerzeugnisse wie Magazine, Broschüren, Flyer, Folder, Zeitungen oder Zeitschriften haben nach wie vor eine wichtige Bedeutung bei der Vermittlung von Informationen. Studien haben ergeben, dass  „gedruckte Botschaften im Vergleich zu elektronischen Medien positiver erinnert“ werden. Print erwiese sich demnach als das einprägsamere Medium, das Botschaften „längerfristig verankert“. Das Gedruckte wird nicht als störend empfunden sondern bewusst zugelassen.

Gedrucktes hilft dem Leser ohne langes Suchen Inhalte zu vertiefen und miteinander zu verknüpfen. Im Idealfall bekommt der Leser Informationen geboten, die für ihn wichtig sein können, während das Internet den Benutzer oftmals ratlos entlässt.